Naturseifen, handgemacht

Eingeseift, täglich seifen wir uns unter der Dusche mit unbekannten Stoffen, wie Sodium Chloride, PEG-7 Glyceryl Cocoate, PEG-200 Hyddrogenated Glyceryl Palmate, um nur einige Inhaltsoffe eines herkömmlichen Flüssigduschmittels zu nennen, ein. Meine zu Allergien neigende Haut machte da eines Tages nicht mehr mit! Was soll ich nun tun? Ich besorgte mir in der Apotheke ein sehr teures, medizinisches Duschmittel. Binnen einer Woche hatte ich die rückfettende Hautwaschlotion mit einem Inhalt von 150 ml aufgebraucht. Nein, das kann es auch nicht sein! Eine Freundin riet mir, es doch mal mit kaltangerührten, aus Bio-Ölen und Fetten bestehenden Naturseifen zu probieren. Gesagt, getan und ich kaufte eine selbsthergestellte Seife. Seither dusche ich nur noch mit diesen Seifen und meine Haut sieht toll aus. Schon bald darauf packte mich die Lust, solche Seifen selbst herzustellen. Ich recherchierte im Internet, las Bücher und verschiedene Rezepte und besorgte mir die nötigen Zutaten. Dann kam der Tag, als ich meine erste Seife herstellte. Es war eine Olivenölseife, die ich in eine alte, mit Klarsichtfolie ausgelegte Backform goss. 24 Stunden warten und danach aus der Form nehmen und schneiden. Weitere 4 Wochen warten, weil die frische Seife reifen muss und dann ausprobieren. Sehr grosse Freude macht mir nun das Waschen mit der eigenen Seife. Das Seifensieden-Virus hat mich voll und ganz eingenommen. Zur Zeit bin ich noch in der Probierphase, d.h. Rezepte ausprobieren, Rezepte selbst kreieren, und Freunden die Seifen zum Testen und Beurteilen geben. Nun ist es soweit, meine Seifenkreationen finden Sie im Shop unter Naturseifen Produkte.
Nicole Wirz

über unsere Seifen

Zur Herstellung werden ausschliesslich pflanzliche, hautpflegende Öle wie Oliven-, Raps-, Kokos- oder Sojaöl sowie Natriumlauge verwendet.

entdecken Sie unsere Pflanzenölseifen, die wir in traditioneller Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail in der Schweiz anfertigen. Dabei stellen wir alle Seifen im schonenden Kaltrührverfahren her. Das im Verseifungsprozess entstehende hautpflegende Glycerin bleibt vollständig erhalten und kann seine feuchtigkeitsspendende Wirkung auf der Haut entfalten. Es werden nur qualitativ hochwertige Rohstoffe, vorwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau, verwendet. Zur Herstellung werden ausschliesslich pflanzliche, hautpflegende Öle wie Oliven-, Raps-, Kokos- oder Sojaöl sowie Natriumlauge verwendet. Je weniger Lauge die Seifen enthalten, desto pflegender sind sie. Besonders bei trockener Haut kann man sich die rückfettende Wirkung der Seife zunutze machen. Zusätze wie Avocadoöl, Mandelöl, Shea-oder Kakaobutter sowie Kräuteressenzen und Milch sorgen für noch mehr hautpflegende Eigenschaften und eine feine Konsistenz.

Unsere Seifen sind: